Körper und GeistEssen und TrinkenKunst und KulturSport und Natur

Das ThemenHaus

Unsere Ferienwohnungen befinden sich in der Gemeinde Birstein, OT Fischborn, am südlichen Ausläufer des Vogelsberges und sind über die B276 sehr gut erreichbar. Der 450-Seelen-Ort liegt direkt am Vogelsberger Südbahnradweg/Bahnradweg Hessen. Er ist umgeben von einer herrlichen Natur und verfügt über ein sehr gut ausgebautes Feldwegenetz mit zahlreichen Ruhebänken und tollen Aussichtspunkten.

Erbaut im Jahre 2010 verfügt unser Haus über alternative Wärmequellen (Wärmepumpe und Solaranlage). In den insgesamt fünf Ferienwohnungen sorgt die Fußbodenheizung für kuschelige Wärme und das automatische Be- und Entlüftungssystem für Wohlfühlklima.

In dem gemütlichen Frühstückszimmer servieren wir gerne ein reichhaltiges Frühstück.

Ein besonderes Highlight befindet sich im Keller des Hauses.
Im Themenkeller kann man den Tag ausklingen lassen. Das gemütliche Ambiente lädt dazu ein die große Auswahl an erlesenen Bränden zu genießen.

Auf der großzügigen Terrasse läßt sich die Abendsonne wunderbar genießen. Eine separate Küche in unmittelbarer Nähe sowie die Nutzungsmöglichkeiten eines Spezialgrills sind besonders bei Familien und Gruppen sehr beliebt.

Themenscheune:  Im Jahr 2011 wurde die angrenzende Scheune zu einem Aufenthalts- und auch Feierraum umgebaut. Trotz der Einbeziehung der alten Bausubstanz, der Verwendung von sehr viel Holz und damit einem quasi urigen Ambiente verfügt die Themenscheune dennoch über Seminartechnik (Beamer, Flipchart, W-LAN, etc.) und ist somit für Tagungen und Seminare bestens geeignet.

Auf dem 1400 qm Anwesen befindet sich auch ein großer kostenfreier Parkplatz.

Aber auch Fischborn selbst hat einiges zu bieten. In der Ortsmitte befindet sich eine neu gestaltete Begegnungsstätte. Der Name „Weg des Wassers“ symbolisiert die seit über  100 Jahren stattfindende Versorgung der Rhein-Main-Region mit heimischem Trinkwasser.


Aber auch Fischborn selbst hat einiges zu bieten. In der Ortsmitte befindet sich eine neu gestaltete Begegnungsstätte. Der Name „Weg des Wassers“ symbolisiert die seit über  100 Jahren stattfindende Versorgung der Rhein-Main-Region mit heimischem Trinkwasser.

Eine fast 1000jährige Linde prägt das Ortsbild ebenso wie der Graf-Diedrichs-Weiher. An diesem Biotop findet man zahlreiche Tier- und Pflanzenarten und besonders viele Wasservögel. Auf dem Naturlehrpfad gibt es aufschlussreiche Hinweise auf die Flora und Fauna.

TOURISMUS Familie Uebel erreicht Klassifizierung durch den Tourismusverband / Fünf Jahre ThemenHaus und ThemenScheune

Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler (SPD) überreichte in ihrer Eigenschaft als Tourismusdezernentin die Klassifizierungs-Urkunden: Vier der fünf Ferienwohnungen im ThemenHaus von Familie Uebel erhalten drei Sterne des Deutschen Tourismusverbandes, die fünfte sogar vier. Dies sei der erste Beherbergungsbetrieb in der ganzen Gemeinde, der solche Sterne erhält, so Simmler. Die Feierstunde hatte noch einen zweiten Anlass, denn ThemenHaus und ThemenScheune bestehen nun seit fünf Jahren.

Komplett neu aufgebaut

„Willkommen im einzigartigen Vogelsberg“ – mit dieser Projektion begrüßten Hartmut, Martina, Patrick und Carolin Uebel ihre Gäste.
Am 15. Juni 2007 hätten sie dieses Grundstück gekauft. Darauf standen ein altes Haus und eine alte Scheune, beide Baujahr 1927. Bis April 2008 habe die Entkernung und Entrümpelung gedauert. Das Dach und die Außenfassade seien komplett abgerissen worden. Danach wurde alles neu aufgebaut. Der Grundcharakter des Hauses habe sich dadurch völlig verändert. Und anders als geplant hätten sie sich auch noch die Scheune vorgenommen, die in einem noch schlechteren Zustand als das Haus gewesen sei. Am 23. April 2010 konnte dann die Eröffnung gefeiert werden. Im Haus sind nun die besagten fünf Ferienwohnungen untergebracht, die Scheune beherbergt einen großen Saal für kulturelle Veranstaltungen. Seit diesem April 2010 habe
sich in Fischborn in touristischer Hinsicht einiges getan, schilderte Hartmut Uebel. Kurz danach sei der Vogelsberger Südbahnradweg eröffnet worden, dann folgte der Lehrpfad
„Weg des Wassers“. Und die touristischen Bemühungen in der ganzen Gemeinde hätten sich gelohnt. 2014 habe es 188 Betten in Fremdenzimmern und knapp 10 000 Übernachtungen gegeben. Dann hätten sie es gewagt, sich vom Deutschen Tourismusverband prüfen zu lassen. „Denn 47 Prozent aller Ferienwohnungsbucher schauen nach Sternen.“

Simmler lobte, dass sich die Familie dem „Joch der Sterne unterworfen“ habe – da werde sehr genau hingeschaut. Die fünf Wohnungen hätten im Grunde alle das Zeug für vier Sterne. Aber nach den Kriterien hätten vier nur drei Sterne bekommen, weil in ihnen die Spülmaschine fehle. Aber die könne man ja bis zur nächsten Prüfung nachrüsten.
Es sei ganz wichtig, dass es Menschen gebe, die die Tourismusanstrengungen des Kreises mittragen. Die Familie Uebel engagiere sich hier mit viel Herzblut und Ideen, sie sei in Birstein, im Vogelsberg und in der Tourismusregion Main-Kinzig-Kreis verwurzelt.

Bürgermeister Wolfgang Gottlieb sprach von fünf erfolgreichen Jahren. Der Schritt sei richtig gewesen, nicht nur Ferienwohnungen zu bauen, sondern auch die ThemenScheune. „Das ist zu einem Aushängeschild für unsere Gemeinde geworden“, lobte der Rathauschef. Birstein, der Vogelsberg und der Main-Kinzig-Kreis müssten sich als gemeinsame Tourismusregion verstehen und vermarkten.

Fischborns Ortsvorsteher Manfred Röder (SPD) sprach von einer „Familienleistung der besonderen Art“. Der Ortsbeirat sei froh, dass hier der Tourismus weiterentwickelt werde.
„Wir sind dem Begriff ,Fischborn – die Perle Birsteins‘ ein Stück näher gekommen.“